Videospielentwickeler / Videospielentwickelerin

Berufsportrait: Videospiel­eentwickler

Zum Blogartikel
Frontend Developer

Berufsporträt: Frontend Developer

Zum Blogartikel
Medizinisch-technische Radiologie Assistentin

Berufsporträt: Medizinisch-technische Radiologie Assistentin (MTRA)

Zum Blogartikel
Berufsbeschreibung: Anwalt / Anwältin

Berufsporträt: Anwalt

Zum Blogartikel

Berufsporträt: Steuerfachangestellte / Steuerfachangestellter

Steuerfachangestellter

Berufsbeschreibung

Als Steuerfachangestellter / Steuerangestellte sind Sie die "rechte Hand" von Steuerberatern. Das Beraten und Betreuen zusammen mit Steuerberatern und -beraterinnen sowie Wirtschaftsprüfern und -prüferinnen von Mandanten in steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten ist hierbei einer der größten Aufgabenbereiche. Gleichzeitig sind Sie für die kaufmännischen Aufgaben zuständig. Dazu zählt die Erstellung und Kontrolle von Buchführung und der Steuererklärungen.

Voraussetzungen / Ausbildung

Als Steuerfachangestellter / Steuerfachangestellte müssen Sie noch einige weitere Voraussetzungen im Vorfeld erfüllen. Zum einen gibt es formale Voraussetzungen bezüglich Schulabschluss und Vorbildung, die in jedem Fall gegeben sein müssen.
Für eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten benötigen Sie mindestens einen Realschulabschluss. Mit Abitur, Fachhochschulreife oder einem Abschluss von einer Wirtschaftsschule oder einer höheren Handelsschule haben Sie gute bis sehr gute Chancen, einen Ausbildungsplatz bei einem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer zu ergattern.
Zum anderen erfordert jede Ausbildung auch einige persönliche Eigenschaften, die man mitbringen sollte, um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen und den Beruf lange Zeit mit Freude ausüben zu können. Angehende Steuerfachangestellte sollten ein Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge besitzen, an steuerlichen sowie rechtlichen Fragen interessiert sein und analytisch denken können. Kontaktfreudigkeit, die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Weiterbildung und die Fähigkeit zu einem serviceorientierten Umgang mit den Mandanten sind ebenfalls von Vorteil.
Die Abschlussprüfung der Berufsausbildung zur / zum Steuerfachangestellten ist nicht leicht. Aus diesem Grund gibt es viele Akademien und Steuerfachschulen, die verschiedene Vorbereitungslehrgänge anbieten. Dabei werden alle relevanten Prüfungsaufgaben wiederholt und die Auszubildenden werden optimal auf die bevorstehende Abschlussprüfung vorbereitet. Insgesamt dauert die Ausbildung 3 Jahre.

Einkommen

Einstiegspositionen für neu zertifizierte Steuerfachangestellte beginnen in der Regel im Bereich von €30.000 - €40.000 (32.500 - 43.000) pro Jahr in Steuerkanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder Unternehmen. Mit 2 bis 4 Jahren Erfahrung können die Gehälter auf €35.000 - €45.000 (38.000 - 48.500) pro Jahr steigen.

Steuerfachangestellte mit 5-8 Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Steuerplanung, Einhaltung von Vorschriften und Kundenmanagement verdienen in der Regel 40.000 € - 55.000 € (43.000 - 59.500) pro Jahr. Diejenigen mit Spezialisierungen wie internationale Besteuerung oder CFP-Zertifizierungen können bis zu 65.000 € (70.000 $) verdienen.

Auf der höchsten Ebene können Senior Tax Preparers oder Tax Managers mit mehr als zehn Jahren Erfahrung bei großen Unternehmen 55.000 bis 80.000 € (59.500 bis 86.500 $) pro Jahr verdienen. Steuerdirektoren können jährlich 70.000 bis 100.000 Euro (75.500 bis 108.000 Euro) verdienen.

Zu den wichtigsten Gehaltsfaktoren gehören Qualifikationen wie EA oder CPA, Big-4-Erfahrung, Fachwissen über Steuersoftware, ein abgeschlossenes Jurastudium und die Leitung von Teams. Insgesamt bietet Deutschland ein wettbewerbsfähiges Verdienstpotenzial für qualifizierte Steuerexperten, die für die ordnungsgemäße Einreichung von Steuererklärungen und die Minimierung von Verbindlichkeiten sorgen.

Ausbildungsgehalt:
1. Ausbildungsjahr: 700 € - 1.000 € pro Monat
2. Ausbildungsjahr: 900 € - 1.300 € pro Monat
3. Ausbildungsjahr: 1.100 € - 1.600 € pro Monat

Fortbildung

Die wenigsten Steuerfachangestellten bleiben ihr Leben lang auf dieser Stufe stehen. Für ehrgeizige Arbeitnehmer ist der Beruf nur eine Zwischenstation, um sich später weiter zu qualifizieren. Das hohe Niveau der Ausbildung zahlt sich hier aus, denn selbst ohne Studium haben Steuerfachangestellte die Möglichkeit, sich für Fortbildungen mit hochqualifiziertem Lerninhalt und späterem Abschluss einzuschreiben. Interessante Möglichkeiten der Weiterbildung für Steuerfachangestellte wären zum Beispiel:

  • Steuerfachwirt
  • Bilanzbuchhalter
  • Lohn- und Gehaltsbuchhalter
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Finanzbuchhalter
  • Anlagenbuchhalter
  • Wirtschaftsfachwirt
  • IFRS-Accountant
  • Controller

Aktuelles und hilfreiches für Deine Karriere!

Jobangebote suchen lassen

Suchen lassen, statt selber suchen!

JobNinja, die Jobplattform, die immer wieder durch die Integration von KI-Tools für Aufsehen sorgt, stellt ihre neueste Entwicklung vor: Eine Jobsuche, die lediglich den Lebenslauf als Input benötigt.

Alfred Schwaiger

Alfred Schwaiger

26.06.2024 | 3 Min.

Zum Blogartikel
KI erstellt individuelle Bewerbungen

ChatGPT verfasst individuelle Bewerbungen

JobNinja revolutioniert Bewerbung und Nutzt ein KI für Bewerbungsschreiben.

Alfred Schwaiter

Alfred Schwaiger

18.07.2023 | 3 Min.

Zum Blogartikel

Altersstruktur: Dresden kommt mit blauem Auge davon

Eine Analyse der Alterstruktur der 15 größten deutschen Städte unter dem Aspekt...

Alfred Schweiger

12.12.2022 | 2 min.

Zum Blogartikel