Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Berufsporträt: Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Zum Blogartikel
Fahrlehrer / Fahrlehrerin

Berufsporträt: Fahrlehrer / Fahrlehrerin

Zum Blogartikel
Medizinisch-technische Radiologie Assistentin

Berufsporträt: Medizinisch-technische Radiologie Assistentin (MTRA)

Zum Blogartikel
Bilanzbuchhalter / Bilanzbuchhalterin

Berufsporträt: Bilanzbuchhalter

Zum Blogartikel

Berufsporträt: Kabelkonfektionär / Kabelkonfektionärin

Kabelkonfektionäre sind in erster Linie für die Herstellung von Kabelverbindungen nach Anleitung zuständig. Bei ihrer Arbeit müssen sie dabei auf verschiedene Techniken zurückgreifen. Mit Hilfe von verschiedenen Werkzeugen sind sie auch für das sogenannte Crimpen und Verpressen zuständig.

Kabelkonfektionär

Berufsbeschreibung

Kabelkonfektionäre sind in erster Linie für die Herstellung von Kabelverbindungen nach Anleitung zuständig. Bei ihrer Arbeit müssen sie dabei auf verschiedene Techniken zurückgreifen. Mit Hilfe von verschiedenen Werkzeugen sind sie auch für das sogenannte Crimpen und Verpressen zuständig. Außerdem müssen sie auch Lötarbeiten verrichten, Montieren und Bauteile stecken. Abschließend führen sie ebenfalls elektrische Prüfungen und Sichtkontrollen durch. Meistens bekommen sie ihre Aufträge durch andere Unternehmen.

Ausbildung / Voraussetzung

Damit man Kabelfunktionär werden kann, muss man erst eine 3-Jährige Ausbildung zum technischen Konfektionär ablegen. Für diese wird in der Regel eine mittlere Reife empfohlen. Diese ist in einem dualen System, also Berufsschule und Betrieb, aufgebaut. Während und nach der Ausbildung kann man sich nun für eine bestimmte Branche entscheiden, in unserem Fall, die des Kabelkonfektionär.

Schulspezifisch gibt es keine bestimmten Voraussetzungen. Als Kabelkonfektionär sollten sie vor allem eine hohe Leistungsbereitschaft, von Tag zu Tag, zeigen und abrufen können. Besonders wichtig ist ihre Fingerfertigkeit und Handwerkliches Geschick, da die Aufträge auch sehr komplex und sensibel werden. Bei der Arbeit sollten sie dann mit höchster Sorgfalt, Qualitativ und sehr Präzise arbeiten. Man benötigt ebenfalls eine Kommunikation mit den Kunden und Mitarbeitern, deswegen ist Teamfähigkeit und ein freundliches Auftreten, eine wichtige Voraussetzung. Damit sie auch viel Spaß am Beruf haben, sollten sie viel Interesse zeigen und eine gesunde Auffassungsgabe besitzen.

Einkommen

Einstiegspositionen für frisch ausgebildete Kabelkonfektionäre beginnen in der Regel im Bereich von 25.000 - 32.000 € (27.000 - 34.500 ) pro Jahr bei Herstellern oder spezialisierten Verkabelungsunternehmen. Mit 2 bis 4 Jahren praktischer Erfahrung können die Gehälter auf 28.000 bis 38.000 € (30.000 bis 41.000 ) pro Jahr steigen.

Kabeltechniker in der mittleren Laufbahn, die 5-10 Jahre lang ihre Fähigkeiten bei der Montage, dem Abschluss und der Prüfung von Kabelbäumen/Systemen unter Beweis gestellt haben, verdienen in der Regel 32.000 € - 45.000 € (34.500 € - 48.500 €) pro Jahr. Spezialisierte Tätigkeiten wie die Verkabelung von Luft- und Raumfahrzeugen oder die Arbeit mit Glasfasern können bis zu 50.000 € (54.000 $) einbringen.

Auf der höchsten Ebene können Kabelmeister und Produktionsleiter mit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrung 40.000 bis 60.000 € (43.000 bis 64.500 $) jährlich verdienen. Aufsichtspositionen, die Teams und große Verkabelungsprojekte leiten, können 50.000 bis 70.000 Euro (54.000 bis 75.000 Euro) einbringen.

Zu den wichtigsten Gehaltsfaktoren gehören Zertifizierungen, Branchenspezialisierungen wie Automobil oder Telekommunikation und die Leitung eines Teams. Insgesamt bietet Deutschland solide Verdienstmöglichkeiten für qualifizierte Kabelkonfektionäre, die sich mit Präzisionsverdrahtung und bewährten Fertigungsverfahren auskennen.

Ausbildungsgehalt:
1.Ausbildungsjahr: 700 € - 900 € pro Monat
2.Ausbildungsjahr: 900 € - 1.200 € pro Monat
3.Ausbildungsjahr: 1.100 € - 1.500 € pro Monat

Aktuelles und hilfreiches für Deine Karriere!

Jobangebote suchen lassen

Suchen lassen, statt selber suchen!

JobNinja, die Jobplattform, die immer wieder durch die Integration von KI-Tools für Aufsehen sorgt, stellt ihre neueste Entwicklung vor: Eine Jobsuche, die lediglich den Lebenslauf als Input benötigt.

Alfred Schwaiger

Alfred Schwaiger

26.06.2024 | 3 Min.

Zum Blogartikel
KI erstellt individuelle Bewerbungen

ChatGPT verfasst individuelle Bewerbungen

JobNinja revolutioniert Bewerbung und Nutzt ein KI für Bewerbungsschreiben.

Alfred Schwaiter

Alfred Schwaiger

18.07.2023 | 3 Min.

Zum Blogartikel

Altersstruktur: Dresden kommt mit blauem Auge davon

Eine Analyse der Alterstruktur der 15 größten deutschen Städte unter dem Aspekt...

Alfred Schweiger

12.12.2022 | 2 min.

Zum Blogartikel