Business Analyst

Berufsporträt: Business Analyst

Zum Blogartikel
Controller

Berufsporträt: Controller

Zum Blogartikel
Sachbearbeitung Verwaltung

Berufsportrait: Kaufmännische Sachbearbeitung im Bereich Verwaltung

Zum Blogartikel
Jobbeschreibung Dolmetscher / Dolmetscherin

Berufsporträt: Dolmetscher

Zum Blogartikel

Berufsporträt: Trockenbaumonteur / Trockenbaumonteurin

Trockenbaumonteure stellen Trockenbaukonstruktionen für den Innen- und Außenbereich her. Zudem verkleiden sie Wände und Decken zum Beispiel mit Gipsplatten oder Holz und bauen Dämmmaterialien ein.

Trockenbaumonteur

Berufsbeschreibung:

Trockenbaumonteure / innen stellen Trockenbaukonstruktionen wie zum Beispiel Leichtbauwände, unter Berücksichtigung des Wärme-, Kälte-, Schall-, Brand- und Strahlenschutzes für den Innen- und Außenbereich her. Zudem verkleiden sie Wände und Decken zum Beispiel mit Gipsplatten oder Holz und bauen Dämmmaterialien ein.
Bevor er loslegen kann, fertigt der Trockenbaumonteur eine technische Zeichnung seines Objektes an. Danach wird der vorhandene Arbeitsgrund auf seine „Behandlung“ vorbereitet und der / die Trockenbaumonteur / Trockenbaumonteurin beginnt mit der Arbeit. Sie ist ausgesprochen abwechslungsreich und reicht vom Anbringen maßgefertigter Montagewände über das Verputzen von Wänden, Decken und Böden bis hin zum Reparieren von Schäden im Material. Der / die Trockenbaumonteur / Trockenbaumonteurin kennt sich außerdem mit den unterschiedlichen Funktionen der Dämmstoffe aus. Zu seinen Aufgaben gehört auch das Austäfeln von großen Räumen wie Konferenzsälen mit Holz. Ebenso konstruieren Trockenbaumonteure Gebäudeteile wie beispielsweise für Messehallen. Und wenn alles eingebaut ist, muss nachgemessen werden, ob alles millimetergenau passt.

Voraussetzungen / Ausbildung

Als Trockenbaumonteur / Trockenbaumonteurin benötigen Sie handwerkliches Geschick, Materialkunde, technisches Verständnis, Teamfähigkeit, körperliche Fitness, Flexibilität und gute Noten in Mathematik und Physik.
Sie benötigen ebenfalls eine 2-jährige duale Ausbildung zum Ausbaufacharbeiter, um danach eine einjährige Weiterbildung zum Trockenbaumonteur machen zu können.

Einkommen

Das Gehalt hängt von verschiedenen Faktoren wie Berufserfahrung, Qualifikation, Region und Unternehmensgröße ab. Nach abgeschlossener Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt bei circa 2.200 bis 2.800 Euro brutto pro Monat. Mit zunehmender Erfahrung und Verantwortung können Trockenbaumonteurinnen ein Gehalt von bis zu 3.500 Euro erreichen. Meisterinnen und Spezialistinnen, beispielsweise in den Bereichen Schallschutz oder Brandschutz, können noch höhere Gehälter erzielen. Zusätzlich zum Grundgehalt gibt es oft Zuschläge für Überstunden, Schicht- und Wochenendarbeit sowie Auslösen bei Montage-Einsätzen. Auch eine Spezialisierung oder Weiterbildung, etwa im Bereich Baustellenmanagement oder Energieeffizienz, kann sich positiv auf das Gehalt auswirken. Selbstständige Trockenbaumonteurinnen können je nach Auftragslage und Erfahrung attraktive Stundensätze erzielen. Insgesamt bietet der Beruf der Trockenbaumonteurin solide Verdienstmöglichkeiten in einem abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Arbeitsumfeld.

Ausbildungsgehalt:
1. Ausbildungsjahr: 850 € - 1.100 € pro Monat
2. Ausbildungsjahr: 1.000 € - 1.300 € pro Monat
3. Ausbildungsjahr: 1.200 € - 1.600 € pro Monat

Fortbildung

Anpassungsweiterbildung:
Bei einer Anpassungsweiterbildung geht es aber vor allem darum, ihr Wissen immer auf dem neuesten Stand zu halten. Schließlich wollen Sie ihren Beruf so gut wie möglich machen. Gerade im Baugewerbe wird im Moment entwickelt wie verrückt – zum Beispiel Baumaterial, das noch feuerfester oder luftdurchlässiger ist. Außerdem gibt es immer mehr Klimaschutzregelungen, die Sie kennen und nach denen Sie bauen können müssen. Denn auch die Innenwände spielen zum Beispiel bei der Wärmeisolierung eine wichtige Rolle. Sie können sich aber auch voll auf den kreativen Teil deines Jobs stürzen, indem Sie eine Fortbildung im Bereich Putz- und Stuckarbeiten machen – und anschießend Zimmerdecken mit schönen Gipsornamenten verzieren. Weiterbildungen werden von der IHK angeboten und in vielen Fällen von deinem Betrieb bezahlt.

Meistertitel:
Wenn du jetzt online nach „Trockenbaumonteurmeister“ suchst, wirst du feststellen, dass die Industrie- und Handelskammer (IHK) keine Meisterprüfung für den Trockenbaumonteur an sich anbietet. Alternativ können Sie sich nämlich für die Meisterweiterbildung zum Industriemeister – Akustik und Trockenbau bei der IHK bewerben. Dafür müssen Sie nachweisen, dass Sie ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen und ein paar Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Sobald Sie ihren Meister in der Tasche haben, wird ihnen auf der Arbeit mehr Verantwortung übertragen: Sie sind auf den Baustellen jetzt dafür zuständig, dass ihre Kollegen ihren Job machen, teilen ein, wer wann arbeiten muss, schreiben die Bauberichte und kümmern sich darum, dass immer genug Baumaterial vorhanden ist.

Studium:
Sie haben auch die Möglichkeit, nach ihren Abschluss zum Trockenbaumonteur an die Uni zu wechseln und ein Studium anzufangen. Die Aufnahmebedingungen der einzelnen Hochschulen können sich ziemlich voneinander unterscheiden. Manchmal müssen Sie ihr Abitur oder zumindest ihr Fachabi nachweisen können, manchmal ist aber auch schon ein Meistertitel ihre Eintrittskarte in die Hörsäle. Ein Studiengang, der sich für Sie besonders anbietet, ist das Ingenieursstudium Innenausbau, das Sie mit einem Bachelor of Engineering abschließen. Hier bringt man ihnen sowohl eine Menge technisches Know-how bei, als auch Betriebswirtschaftslehre und die wichtigsten Grundlagen des Baurechts. Als ausgebildeter Ingenieur mit ihrer Berufserfahrung sind Sie im Anschluss der perfekte Kandidat für Führungspositionen im Baugewerbe.

Selbstständigkeit:
Nach deiner Ausbildung können Sie langsam darauf hinarbeiten, ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen, übers Knie brechen solltest Sie die Selbstständigkeit aber nicht. Ihren Meistertitel sollten Sie auf jeden Fall zuerst machen, damit Sie auch ihre eigenen Azubis anlernen dürfen. Außerdem brauchen Sie einen Kundenstamm und einige Jahre Berufserfahrung, um Kontakte in die Branche zu sammeln und zu wissen, wie man die ganze Buchhaltung auf die Reihe bekommt. Erst wenn das alles in trockenen Tüchern ist, macht es Sinn, ihre eigene Firma hochzuziehen.

Aktuelles und hilfreiches für Deine Karriere!

Jobangebote suchen lassen

Suchen lassen, statt selber suchen!

JobNinja, die Jobplattform, die immer wieder durch die Integration von KI-Tools für Aufsehen sorgt, stellt ihre neueste Entwicklung vor: Eine Jobsuche, die lediglich den Lebenslauf als Input benötigt.

Alfred Schwaiger

Alfred Schwaiger

26.06.2024 | 3 Min.

Zum Blogartikel
KI erstellt individuelle Bewerbungen

ChatGPT verfasst individuelle Bewerbungen

JobNinja revolutioniert Bewerbung und Nutzt ein KI für Bewerbungsschreiben.

Alfred Schwaiter

Alfred Schwaiger

18.07.2023 | 3 Min.

Zum Blogartikel

Altersstruktur: Dresden kommt mit blauem Auge davon

Eine Analyse der Alterstruktur der 15 größten deutschen Städte unter dem Aspekt...

Alfred Schweiger

12.12.2022 | 2 min.

Zum Blogartikel