Messtechniker / Messtechnikerin

Berufsporträt: Messtechniker / Messtechnikerin

Zum Blogartikel
Konditor / Konditorin

Berufsporträt: Konditor

Zum Blogartikel
Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Berufsporträt: Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Zum Blogartikel
Maler und Lackierer

Berufsporträt: Maler und Lackierer

Zum Blogartikel

Berufsporträt: Speditionskaufmann / Speditionskauffrau

Speditionskaufmann / Speditionskauffrau

Berufsbeschreibung

Der Speditionskaufmann / die Speditionskauffrau verkauft Verkehrs- und logistische Dienstleistungen. Der Speditionskaufmann berät Kunden über das Dienstleistungsangebot der Spedition, bewerkstelligt Transport, Umschlag und Lagerung von Gütern und die Auswahl geeigneter Transportmittel. Speditionskaufleute arbeiten für Speditionen und Unternehmen der Logistikbranche. Ihr Arbeitsplatz ist vorwiegend im Büro, gelegentlich auch im Außendienst und auf Verladerampen.

Speditionskaufmann / Speditionskauffrau ist ein ehemaliger Ausbildungsberuf, der durch den Kaufmann / Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung ersetzt wurde. Die Ausweitung des Ausbildungsbereichs trägt dem veränderten Berufsbild des Speditionskaufmannes Rechnung. Denn durch die Veränderungen innerhalb der Arbeitswelt sind die Aufgaben an einen Speditionskaufmann umfangreicher geworden, so dass die Verbreiterung in Richtung Logistik sinnvoll wurde. Damit wurde der Beruf gleichzeitig aufgewertet.

Voraussetzungen / Ausbildung

Nach wie vor sind kaufmännische Kenntnisse erforderlich, um beispielsweise bei einem Umzug Kosten kalkulieren zu können. Der Großteil der Kunden stammt jedoch nicht aus der Privatwirtschaft, sondern ist im Geschäftsbereich zu finden. Wer als Speditionskaufmann / Speditionskauffrau eine Ausbildung machen möchte, braucht keine vorgeschriebene Schulausbildung, ein Hauptschulabschluss reicht im Prinzip. Gutes, wenn nicht gar verhandlungssicheres Englisch wird aber in den meisten Speditionen als Voraussetzung angesehen.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre.

Gehalt aus Speditonskaufmann/frau

Grundsätzlich setzt sich das Gehalt von Speditionskaufleuten aus mehreren Komponenten zusammen. Berufsanfänger können mit einem Einstiegsgehalt von etwa 2.000 € bis 2.400 € brutto pro Monat rechnen. Hier sind mitunter auch Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld üblich.

Mit zunehmender Berufserfahrung, etwa nach einigen Jahren, steigt das Gehalt auf 2.500 € bis 3.500 € brutto im Monat. In dieser Phase sind oft auch außertarifliche Zulagen für Spezialkenntnisse oder leistungsbezogene Prämien möglich.

Die Spitzengehälter erzielen erfahrene Speditionskaufleute oder Führungskräfte. Hier reicht die Gehaltsspanne von etwa 3.000 € bis hin zu 5.500 € brutto pro Monat. Neben dem Grundgehalt sind hier üblicherweise auch Erfolgsbeteiligungen und Boni enthalten. Zusätzlich können Firmenwagen oder andere Leistungen als Benefit hinzukommen.

Die genaue Gehaltsstruktur hängt stark vom Unternehmen, der Branche und den übernommenen Aufgaben ab. In Ballungsräumen sind die Gehälter tendenziell etwas höher. Mit gezielten Weiterbildungen und Spezialisierungen lässt sich das Einkommen als Speditionskaufmann durchaus steigern.

Ausbildungsgehälter

1. Lehrjahr: 660 € bis 1.050 €
2. Lehrjahr: 700 € bis 1.130 €
3. Lehrjahr: 750 € bis 1.210 €

Fort- /Weiterbildung

Qualifizierungslehrgänge:

Durch eine berufliche Weiterbildung kann man sich auf einzelne Bereiche spezialisieren und sein Wissen vertiefen. Die Bandbreite reicht von Einkauf, Lager- und Materialwirtschaft, Logistik und Versand über den Umgang mit Gefahrgut und Ladungssicherung bis hin zum Marketing, Vertrieb, Verkauf und Werbung. Über konkrete Angebote können Sie sich bei der IHK in ihrer Nähe informieren.

Fach- oder Betriebswirt:

Als Fach- oder Betriebswirt kann man leitende Funktionen übernehmen. An staatlichen oder privaten Fachschulen werden Weiterbildungslehrgänge angeboten, die eine gesonderte Abschlussprüfung haben.

Hochschulstudium:

Zugangsvoraussetzung für ein Studium ist das Abitur oder das Fachabi. Mögliche Studiengänge sind Logistik, Supply-Chain-Management (Bachelor), Verkehrsbetriebswirtschaft (Bachelor), Betriebswirtschaftslehre und Business Administration (Bachelor).

Aktuelles und hilfreiches für Deine Karriere!

KI erstellt individuelle Bewerbungen

ChatGPT verfasst individuelle Bewerbungen

JobNinja revolutioniert Bewerbung und Nutzt ein KI für Bewerbungsschreiben.

Alfred Schwaiter

Alfred Schwaiger

18.07.2023 | 3 Min.

Zum Blogartikel

Altersstruktur: Dresden kommt mit blauem Auge davon

Eine Analyse der Alterstruktur der 15 größten deutschen Städte unter dem Aspekt...

Alfred Schweiger

12.12.2022 | 2 min.

Zum Blogartikel

Erfolgsfaktor Talent

Der Fachkräftemangel wird zum zentralen Problem auch für Startups in Deutschland

Alfred Schweiger

19.05.2022 | 2 min.

Zum Blogartikel