Business Analyst

Berufsporträt: Business Analyst

Zum Blogartikel
Kfz-Mechatroniker / Kfz-Mechatronikerin

Berufsportrait: Kfz-Mechatroniker

Zum Blogartikel
Sozialpädagoge / Sozialpädagogin

Berufsporträt: Sozialpädagoge / Sozialpädagogin

Zum Blogartikel
LKW Fahrer / Berufskraftfahrer

Berufsporträt: LKW-Fahrer / Berufskraftfahrer

Zum Blogartikel

Berufsporträt: Meteorologe / Meteorologin

Meteorologe / Meteorologin

Berufsbeschreibung

Als Meteorologe ist das bestimmen und voraussagen von Naturkatastrophen und dem Wetter dein Fachgebiet. Mithilfe von verschiedenen Messgeräten und eigenen Beobachtungen ist es dir möglich, das Wetter für einen bestimmten Ort in einer bestimmten Zeitspanne vorauszusagen. Ebenso misst du Naturphänomene wie Temperatur, Windstärke, Luftdruck oder Niederschlag.

Voraussetzungen / Ausbildung

Um Meteorologe zu werden benötigst du ein abgeschlossenes Studium im Bereich Meteorologie. Dieses dauert 6 bis 8 Semester um einen Bachelor zu erhalten. Je nachdem, ob du in die Wissenschaft gehen möchtest oder ob du in bekanntem Terrain bleiben möchtest ist es ratsam einen Master oder sogar einen Doktortitel in Meteorologie zu erwerben.

In der Schule sollten Physik, Chemie und Mathematik zu deinen Lieblingsfächern zählen, um das Studium überhaupt in Betracht zu ziehen. Im Studium geht es vor allem um die verschiedenen Vorgänge in der Atmosphäre und die Zusammensetzung von Treibhausgasen.

Als Person musst du natürlich großes Interesse und Vorkenntnisse an den Naturwissenschaften haben und Interesse an Wetterphänomenen mitbringen. Komplexes Denken und analytische Fähigkeiten solltest du ebenfalls in deinem Profil wiederfinden. Räumliches Vorstellungsvermögen und körperliche Belastbarkeit sind ebenfalls wichtig, um den Beruf des Meteorologen ausführen zu können.

Einkommen

Gehälter für Meteorologen auf Einstiegsebene:
Hochschulabsolventen, die in den Beruf des Meteorologen einsteigen, verdienen in der Regel 35.000 bis 50.000 Euro pro Jahr bei privaten Wetterdienstleistern, Forschungsinstituten oder staatlichen Einrichtungen wie dem Deutschen Wetterdienst (DWD). Absolventen mit höheren Abschlüssen beginnen möglicherweise etwas höher.

Gehaltsspannen für erfahrene Meteorologen:
Meteorologen mit 5 bis 10 Jahren Erfahrung, die für kommerzielle Wetterdienstleister arbeiten, können im Durchschnitt 45.000 bis 70.000 € jährlich verdienen. Hochspezialisierte Aufgaben wie atmosphärische Forschung oder fortgeschrittene Modellierung können zu höheren Gehältern führen.

Gehälter für Meteorologen bei der Regierung/im öffentlichen Sektor:
Meteorologen, die bei der deutschen Regierung, beim Militär oder an Universitäten/Forschungszentren angestellt sind, verdienen je nach Erfahrung und Qualifikation in der Regel zwischen 50.000 und 80.000 Euro pro Jahr.

Senior/Lead Meteorologe Gehalt:
Erfahrene Meteorologen in Führungspositionen, leitende Wissenschaftler oder leitende Meteorologen können je nach Branche und Aufgabenbereich ein Gehalt von 65.000 bis 100.000 Euro und mehr erzielen.

Andere Verdienstfaktoren:
Fortgeschrittene Zeugnisse, Publikations-/Forschungstätigkeiten, TV-/Medienarbeit, Gefahrenwettereinsätze und Beratungsmöglichkeiten können das Gesamtverdienstpotenzial eines Meteorologen erhöhen.

Ausbildungsgehalt:
1. Ausbildungsjahr: 800 € - 1.2000 € pro Monat
2. Ausbildungsjahr: 900 € - 1.400 € pro Monat
3. Ausbildungsjahr: 1.000 € - 1.600 € pro Monat

Aktuelles und hilfreiches für Deine Karriere!

KI erstellt individuelle Bewerbungen

ChatGPT verfasst individuelle Bewerbungen

JobNinja revolutioniert Bewerbung und Nutzt ein KI für Bewerbungsschreiben.

Alfred Schwaiter

Alfred Schwaiger

18.07.2023 | 3 Min.

Zum Blogartikel

Altersstruktur: Dresden kommt mit blauem Auge davon

Eine Analyse der Alterstruktur der 15 größten deutschen Städte unter dem Aspekt...

Alfred Schweiger

12.12.2022 | 2 min.

Zum Blogartikel

Erfolgsfaktor Talent

Der Fachkräftemangel wird zum zentralen Problem auch für Startups in Deutschland

Alfred Schweiger

19.05.2022 | 2 min.

Zum Blogartikel